WhatsApp – die Lieblings-Messaging-App der Jugendlichen

So nutzen Sie den Kanal erfolgreich für Ihr Studentenmarketing

Eine Kollegin von mir sprach kürzlich mit einer 15-jährigen Schülerin, die nähere Informationen zu unseren Berufswahl-Workshops haben wollte. „Na klar, ich schicke Ihnen gerne mehr Infos per Mail zu!“, sagte meine Kollegin. Daraufhin die Schülerin: „Oh, da muss ich erst mal nachschauen – ich weiß gar nicht, wie meine aktuelle Mailadresse lautet. Wissen Sie, meine Freunde und ich machen nicht so viel über Mail.“

Wenn es um die Ansprache von Jugendlichen geht, ist die E-Mail nicht mehr nicht mehr das Kommunikationsmittel der Wahl. Messenger-Programme hingegen sind extrem beliebt. 82 Prozent aller deutschen Jugendlichen zwischen 14 und 29 Jahren nutzen täglich einen Nachrichtendienst. WhatsApp ist mit einer Reichweite von 63 Prozent sehr stark am Markt.*

In einer Cross-Media-Kampagne, die wir für den Sprachreiseanbieter LAL entwickelt haben, nutzten wir die Reichweite von WhatsApp und setzten den Messenger als zentrales Element ein. LAL hatte das Ziel, in bestimmten Bundesländern Abiturienten anzusprechen, um eine Sprachreise nach Malta zu verlosen. Für die 4-wöchige Kampagne wurden 500 Schulen ausgewählt, an denen wir 500 Poster und 20.000 Flyer verteilt haben. Zusätzlich wurde das Gewinnspiel auf Facebook beworben sowie im Einstieg Schülernewsletter. Um an der Verlosung teilzunehmen, mussten sich die Schüler mit ihrem WhatsApp-Account registrieren.

Das Ergebnis war beeindruckend: Über 1.800 Schüler haben mitgemacht! Im Zeitraum der Aktion sind erfreulicherweise auch die Zugriffe auf der LAL-Webseite enorm in die Höhe gegangen. Mittlerweile setzen wir WhatsApp regelmäßig für Rekrutierungskampagnen ein. Sie auch?

 

*Quelle: http://t3n.de/news/messenger-nutzung-deutschland-whatsapp-threema-723684/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.